Versammlung der Liebe mit dem Handeln Gottes in Otterburn Park, Quebec,
durch sein Instrument,
das Mädchen meines Willens in Jesus

2003-02-21

Die Tochter des Ja in Jesus im Heiligen Geist: Ich wiederhole diese Worte, es sind Worte der Liebe. Diese Worte gehören euch, sie kommen von Gott. Er will euch diesen Abend einen Beweis seines Handelns geben, er ist in jedem von uns. Gott ist das Leben. 

Die Dreieinigkeit: Ich spreche durch dieses Kind. Sie hat zugestimmt, aus ihr ein Werkzeug der Liebe für euch machen zu lassen. Ich selbst habe dieses Kind vorbereitet, ehe ihr alle in dieser Welt gewesen seid. Ich bin die Dreieinigkeit der Liebe. In uns ist alles Macht. Durch uns erfüllen wir uns selbst. Wir brauchen keine anderen: WIR SIND. Wir sind Macht. Wir sind der Göttliche Wille. 

Meine Lieben, in euch ist der Göttliche Wille. Ihr lebt durch uns. Ihr atmet die Liebe. Eure Augen sind gemacht, um Bewegungen der Liebe aufzunehmen. Eure Ohren wurden erdacht, um Klänge der Liebe aufzunehmen. Ihr seid nicht in diese Welt gekommen, um in Fehlern zu leben, ihr seid durch uns vollkommen. Es ist nötig, dass ihr zu uns kommt, um eure Vollkommenheit zu entdecken. Ohne uns lebt ihr weiterhin in der Unwissenheit über das, was ihr seid. 

Ihr habt viel gesucht, Bücher gelesen, die euch unterwiesen haben, doch was ihr lernen müsst, zu geben, ist in euch, euer Leben uns zu geben, dem Göttlichen Willen. Diese Welt ist durch uns gekommen, um auf der Erde zu sein. Ich, der Gott der Liebe, habe alles gemacht, was in ihr ist. Sie sollte ganz euch gehören. Alles, was in der Welt ist, ist jetzt nach eurem Bild, nicht nach dem Bild des Gottes der Liebe. Alles war Reinheit, Glanz! 

Das Gleichgewicht herrschte, alles war Harmonie, aber die Welt will in ihrem menschlichen Willen leben, indem sie sich weigert, in ihm zu leben. Der Mensch will von seinem Äußeren leben und vergisst sein Inneres. Er will die Farben wahrnehmen, die Formen durch seinen eigenen Willen. Er will die Geräusche aus sich selbst hören. Er will seine Werke mit seinem menschlichen Willen errichten und vergisst dabei die Schätze, die in ihm sind. Wir, die Dreieinigkeit der Liebe, wir haben in jeden von euch das Leben hineingelegt. Das Leben, das in euch und in uns fließt, die Liebe. Ihr seid Wesen der Liebe. 

O meine Kinder! Durch dieses Kind hört ihr oft von der Liebe sprechen, es ist deshalb, weil ich, die Liebe, in ihr bin. Ich bin es, der durch sie spricht, um euch zu erreichen, um euch wissen zu lassen, wer ihr seid. Ihr seid alle Werkzeuge der Liebe, wenn ihr es wollt. Wenn ihr wollt, dass das Leben euch nimmt, müsst ihr, meine Lieben, euch hingeben, und alles lassen. Euer menschlicher Wille hat euch in ein Chaos geführt: das ist, was um euch herum geschieht. 

Diese Welt ist voller Gewalt. Sie kann nicht mehr ihren Nächsten lieben, sie will nicht mehr auf das verzichten, was sie gemacht hat, sie hat aus meinem Inhalt eine egoistische Welt gemacht, wo es nichts als Widerwärtigkeit gibt. Euer Schweiß zeigt uns: ihr arbeitet mit Mühe. Diese Lasten sind so schwer, dass ihr schwitzt, denn in euch ist der menschliche Wille, der den ganzen Platz des Göttlichen Willens eingenommen hat. Ihr müsst es euch wieder aneignen, ihr müsst es wie Kinder lernen, kleine Kinder, wie man in Gott lebt. 

Ich komme, das Angesicht eurer Welt zu verändern. Ich komme, um euch das zu bringen, was ihr haben solltet, vor dem Ungehorsam eurer ersten Eltern: Liebe, die Liebe im reinen Zustand, ohne irgendeinen Fehler, die Liebe, die gibt, die anbietet, die sich hingibt, die nicht fordert. Die Liebe, sie ist von mir. Ich bin der Gott der vollkommenen Liebe. Meine Liebe ist vollkommen, sie hat keinen Fehler. So, meine Kinder, ist es, dass ich euch haben will, ihr sollt ohne eure Berge von Fehlern sein. Eure Unreinheit hindert euch, das vollkommene Wesen zu entdecken, das ihr seid. In mir, und nur in mir, werdet ihr es. 

Jesus: Ich bin der Sohn Gottes, jener, der sich euch hingibt, jener, der sich jedem von euch anbietet, damit ich euch an mich nehme. Wenn ihr, meine Kinder, euch mir in der heiligen Eucharistie nähert, bin ich in euch, ich lasse euch fortschreiten. Ich bin es in euch, der fortschreitet. Diese Bewegung ist eine Bewegung der Liebe, die ich in euch gelegt habe. Niemand könnte zu Gott kommen, wenn ich nicht in ihn die Liebe gelegt hätte. Es ist die Liebe, die die Liebe ruft, und es ist die Liebe, die sich durch die Hände des Priesters schenkt. Diese Hände sind die meinen. Ich bin es, der mich euch gibt. Wenn ihr mich nehmt, mich, der ich in euch bin, nehme ich mich und ich nehme jeden von euch, um euch mein zu machen, damit ihr Wesen der Liebe seid. 

Dies ist eine Bewegung, die euch nährt, die euch lehrt, wer ihr seid. Ihr müsst euch erkennen, wer ihr seid: Kinder Gottes, Kinder, die gemacht worden sind, um zu lieben, um zu geben. Weil ich mich euch gegeben habe, gebt ihr euch, gebt ihr euch der Liebe, ich werde euch in vollkommene Wesen umwandeln. Ich bin es, der bewirken wird, dass ihr auf euren menschlichen Willen verzichten werdet.  

Sehr bald, meine Kinder, wird alles nur mehr so sein, wie ich es will. Ihr werdet durch mich göttliche Wesen werden. Ich bin es, Gott, der euch vergöttlichen wird. O meine Kinder! Ihr werdet sagen: „Warum sind wir nicht so seit der Zeit, da du uns in der Kommunion an dich genommen hast?“ Meine Kinder, es ist nötig, dass ihr selber auf euren menschlichen Willen verzichtet. Ihr müsst ihn auf die Patene legen, damit ich, der Sohn Gottes, durch meinen Priester, euren menschlichen Willen meinem Vater zeigen kann. 

Ich habe eure Sünden genommen, ich habe sie im Tod vernichtet. Ich habe alles meinem Vater angeboten, aus Liebe zu euch. Ihr müsst jetzt akzeptieren, auf euren menschlichen Willen zu verzichten. Leben, nur für Gott, atmen nur für Gott, schauen nur für Gott, hören nur für Gott und geben, nur für Gott. Ihr müsst euer Leben nehmen und es Gott geben. Und ich werde euer Leben mit meinen Wohltaten erfüllen, ich werde euch mit meinem Leben nähren. Mein Leben für euch ist Gnade. 

Durch das Sakrament der Eucharistie gebe ich mich euch. Durch die Hostie BIN ICH. Gott ist in euch lebendig, er gibt sich euch, um euch mit seinen Gnaden zu erfüllen. Eure Seele erkennt ihren Gott. Sie neigt sich vor der himmlischen Schönheit. Sie weiß ihre Gottheit zu erkennen, denn ihre Seele ist göttlich, es ist eure Seele, die euch leben lässt. Meine Lieben, ohne eure Seele wäret ihr nicht lebendig. Das Leben, das ist die Seele, euer Körper ist nur Materie. Doch ich, Gott, in meiner Liebe, habe die Erde gemacht, euren Körper; ich habe in die Nasenlöcher meines Sohnes Adam einen Atem der Liebe eingehaucht. Dieser Hauch, das ist das Leben, es ist meine Liebe. 

Sie ist in jedem von euch das Leben Gottes. Mein Leben ist göttlich. Es ist euer göttliches Leben, das euch euer irdisches Leben leben lässt. Ihr seid durch mich lebendig. Ihr müsst, meine Lieben, lernen, dass ich nichts anderes will als euer Wohl. Ich bitte euch, auf euer Leben zu verzichten, das gegenwärtig stirbt; es ist nicht mehr in der Bewegung der Liebe. Euer irdisches Leben wandelt in einer kalten Welt, ohne Liebe. Wenn ihr lebendig seid, ist es, weil ich es bin, der es will, weil ich euch alle in mir haben will. Ich habe mich für jeden von euch aus Liebe hingegeben, damit ihr in meinem Leben seid, in eurem Leben, eurem Leben der Liebe, das in euch ist, welches den wahren Wert zu entdecken versteht, dessen was euch zusteht. 

Ich weiß, dass jeder von euch sehr bald eine Entscheidung treffen muss: jene, vollkommen auf euren menschlichen Willen zu verzichten. Ja, meine Lieben, wenn ihr in Gott leben wollt, für Gott, mit Gott, in diesem Augenblick ist es euer menschlicher Wille, der euch zurückhält. Ihr seid noch mit euren materiellen Gütern, euren Häusern, euren Autos, mit eurem rasanten Leben, den Geräuschen, die aus euren Fernsehern und euren Radios kommen. All das, meine Kinder, ist Teil eures menschlichen Willens. Und wenn ihr daran denkt, mir alles zu geben, werde ich euch, meine Kinder, in diesem Augenblick fragen: „Seid ihr bereit, auf alles zu verzichten, was ihr habt, für mich, nur für mich, zu handeln wie mein Sohn Franziskus? Ja, wie mein Sohn Franziskus von Assisi? Seid ihr bereit, meine Kinder, euch loszuschälen und zu eurem Gott hinzutreten, ohne das, was ihr in eurem Leben angehäuft habt?“ 

O meine Kinder! Es ist nur mit meinen Gnaden, dass ihr dorthin gelangen werdet. Ich habe eure Welt gesehen und diese Welt, meine Kinder, ist sehr materialistisch. Und es ist mit meinen Gnaden, dass sie auf alles verzichten werden, was sie angehäuft haben, aus Liebe zu mir, eurem Gott. Und ihr, meine Kinder der Liebe, habt keine Angst, ich werde euch helfen. Meine Mutter, meine süße Mama der Liebe, wird euch mit ihrem mütterlichen Mantel bedecken. Lasst euer Herz offen. Lasst ihre Zärtlichkeit eindringen. Mutter der Liebe, o du, die du dein Fiat ausgesprochen hast, um den tiefsten Grund der Welt zu berühren, du hast dich hingegeben, Mutter der Liebe, in der Demut, in der Kleinheit. O Mutter, so zärtlich, der Bevorzugungen der Heiligen Dreieinigkeit sehr würdig, siehe deine Kinder. 

Maria: Ich bin die Mama der Liebe. Ich bin in eurer Gegenwart, meine Kinder. Gott nimmt sein Kind. Er hat sie verschwinden lassen, damit sie im Göttlichen Willen sei. Sie ist in diesem Augenblick mit euch in eurem Innern und ihr seid mit all meinen Kindern da. Ich bin die Mama der Liebe. Ich wohne im Herzen meines Sohnes. Das Herz meines Sohnes ist in jedem von euch. Es ist die Liebe, und ihr, meine Kinder, seid in ihm. Ich bin in jedem von euch, ich bete für euch, ich trete für euch ein, damit ihr bereit seid.  

Meine Kinder, ich, die Mutter des Göttlichen Willens, ich zeige mich vor euch, um euch Ratschläge der Liebe zu geben. Ihr seid alle frei, die Ratschläge eurer Mutter anzunehmen, und ihr müsst auch wissen, dass Gott eure Freiheit respektiert. Es ist euer Teil, euer Ja auszusprechen, wenn er sich in euch zeigen wird. 

Seht ihr, diese Zeit ist eine Zeit der Gnaden. Sie bereitet euch auf die Ankunft meines Sohnes in Herrlichkeit in euch vor. Diese Zeit hat er für euch vorbereitet. Er hat sie euch gewährt, weil mein Sohn jeden von euch kennt. Er weiß, dass einige zögern, dass einige Angst haben, dass einige nicht auf alles verzichten wollen, was sie angehäuft haben. Ich, eure Mama, die euch liebt, ich halte mich in euch auf, um euch zu helfen, um den Schritt tun zu können, den ihr tun müsst. Es ist mit mir, dass ihr auf alles verzichten werdet, was ihr um euch herum habt und was mit eurem menschlichen Willen gemacht worden ist. 

Es ist nicht schlecht, zu leben, um eine Wohnstätte zu haben, es ist nicht schlecht, zu leben, und  eure Bedürfnisse, euch zu ernähren, stillen zu wollen, doch wegen eures menschlichen Willens habt ihr es manchmal mit Stolz getan, indem ihr zeigen wolltet, dass ihr fähig seid, durch eure Mittel diesen Wohnsitz zu erlangen. Wie oft, meine Kinder, bereitet ihr eure Mahlzeiten, indem ihr exotische Zutaten beifügt, indem ihr euren Augen Vergnügen bereiten wollt, seht ihr, all das kommt von der Begierlichkeit. Ich, eure Mutter, werde euch helfen, ganz klein zu werden, demütig. Ich bin es, mit den Gnaden, welche die Dreieinigkeit mir gewährt, die euch helfen wird.  

Ich bin an mehreren Orten anwesend, meine Kinder. Diese Welt braucht es, dass ich sie daran erinnere, dass sie beten müssen, um nicht Satan in die Fänge zu geraten, denn, meine Kinder, wenn der Augenblick der Großen Reinigung kommen wird, wird er entfesselt sein, er wird euch vernichten wollen. Meine Kinder der Liebe, verrichtet eure Gebete gut, wie es die ganz kleinen Kinder tun. Fragt euch nicht, ob das so geschieht, wie Gott es will, gebt euch hin, macht euch klein, ich bin es, die euch helfen wird. Seid demütig. Ich bin eure Mutter und eine Mutter weiß sich ihrer Kinder anzunehmen. 

Geht sonntags zur Messe, dieser Tag der Woche ist so wichtig. Macht es nicht wie manche, die es bevorzugen, Einkäufe zu machen. Hier, in eurem Land, gibt es viele Einkäufe am Sonntag. Folgt nicht dieser Menge, bleibt bei eurer Mutter. Vergesst nicht, meine Kinder, das Sakrament der Beichte. Es bewahrt euch rein; das wird für euch sehr wichtig sein. Ich kann euch, meine Kinder, nicht daran hindern, euren menschlichen Willen zu tun, doch ich bitte euch, jeden Tag einen kleinen Schritt zu tun, und ihn meinem Sohn zu geben. Geht durch mich zu ihm, ihr werdet sehen, das wird leichter sein. 

Ich liebe euch zärtlich, meine Kinder. Seid wachsam, denn der Feind eurer Seele will euer  Verderben. Es gibt so viele Gnaden, meine Kinder, für euch. Kommt in mein Herz der Mutter, kommt, hier an dieser Quelle der Liebe zu schöpfen; das wird euch helfen. Betet für eure Brüder und eure Schwestern, gebt euch für sie hin, sie brauchen euch so sehr. Ich, die Mutter der Liebe, helfe euch und ich bitte jenen, der die Macht hat, auf euch Gnaden herabsteigen zu lassen, euch zu segnen. Geht im Frieden, meine Kinder. 

Tochter des Ja in Jesus im Heiligen Geist: In der Liebe vollbringt Gott seinen Willen. Gott ist gegenwärtig. Er lässt seine Kinder erkennen, wie gut es ist, sich seiner Liebe hinzugeben. Wir werden uns in Anbetung vor ihm verneigen, der auf uns seine Gnaden der Liebe regnen lassen wird.