Versammlung der Liebe mit dem Handeln Gottes in Verner, Ontario,
durch sein Instrument,
das Mädchen meines Willens in Jesus

2004-05-15 - Abend

Jesus: Die Liebe hat euch gerufen, damit ihr euch im Willen Gottes hingeben könnt. Der Wille Gottes ist, euch wissen zu lassen, was Gott von jedem von euch erwartet. Das Wissen kommt von meinem Vater, die Einwilligung kommt von euch. Mein Vater geht durch den Sohn, um zu euch zu sprechen, damit ihr euren Platz unter allen Kindern der Welt erkennt. Gott, der Ewige, ist in euch. Gott, der Ewige, ist die Macht von allem. Alles, was ist, alles, was war, alles, was sein wird, ist vom Ewigen. Öffnet euer Herz und nehmt diese Worte auf. 

Der Ewige: Kinder der Liebe, ihr seid meine Erwählten, ihr seid die Erwählten in meinem Willen. Alles, was ihr seid, ich segne es. Ihr seid in der Gegenwart meines Willens, seid euch dessen bewusst, was Gott für jeden unter euch will. Die Liebe ist gekommen, um euch meinen Willen erkennen zu lassen, damit ihr alle in Gegenwart meines Willens seid. Jeder von euch hier Anwesenden ist mein Kind. Kleine dieser Welt, eine Welt der Liebe kommt für euch, eine Welt der Freude, erfüllt mit Frieden. Nehmt, was ich euch geben will; doch um aufzunehmen, was ich euch geben will, müsst ihr euch in meinem Sohn hingeben. Ihr müsst durch den Sohn gehen, um zu mir zu kommen. Seht, daß ich euch meinen Willen erkennen lasse. 

Der Heilige Geist schwebt, meine Kinder, er schwebt über euren Köpfen bis zu dem Moment, wo ich ihn über euch herabkommen lassen werde. In diesem Moment wird eine große Bewegung allen Kindern der Erde bekannt werden. Jedes Kind wird in dieser Bewegung der Liebe sein: eine Bewegung meiner Gerechtigkeit, eine Bewegung, die euch euer ganzes Leben erkennen lassen wird; alles, was ihr getan habt, wird euch bekannt sein; in euch werdet ihr sein. Alles, was äußerlich ist, wird keine Bewegung haben. Alles wird regungslos sein, denn die Natur – und alle Geschöpfe, die Teil der Natur sind – wird vor der Gerechtigkeit stillstehen. Nur die Kinder, die auf der Erde leben, werden in sich eintreten; sie werden in Gegenwart des Lebens sein, des göttlichen Lebens. Aller menschlicher Wille wird keine Bewegung kennen; alles wird durch die Macht Gottes geschehen, durch die Macht des Heiligen Geistes: alles wird geschehen. Keiner von euch wird anders können, als sich in meinem Willen zu fügen, nicht in eurem Willen, sondern in meinem Willen, meiner Gerechtigkeit der Liebe. 

Eine große Finsternis wird die Erde einhüllen; wie ein Mantel wird sie alles bedecken, damit nichts dem Willen Gottes entrinnen kann. Alles, was ich erschaffen habe, wird stehen bleiben. In einer einzigen Bewegung werden meine Geschöpfe den Willen Gottes erkennen, denn ich bin der Schöpfer. All sein Inhalt wird sich ihrem Schöpfer zeigen[1]. Die Sterne des Himmels werden Zeugen von dem sein, was geschieht. Und ihr, auserwählte Kinder, ihr werdet an dem Platz bleiben, wo ihr seid, ihr werdet in euch eintreten durch die Macht, durch meine Macht: der Wille bin ich. In euch werdet ihr sein, meine Kinder. Ihr werdet mit meiner Liebe euer Leben sehen. Meine Liebe wird euch einhüllen; ihr werdet die Liebe Gottes erkennen und es ist mit dieser Liebe, daß ihr euer Leben betrachten werdet. Ihr werdet dem Willen nicht entrinnen können, meinem Willen, meiner Gerechtigkeit. Jeder von euch wird allein sein; ihr werdet nichts von euerem Nächsten wissen, denn euer Gericht wird vor euch geschehen. Ihr werdet auf der Erde euer erstes Gericht erleben: das ist mein Wille! 

Warum habe ich Kinder ausgewählt, um zu euch über das, was kommt, zu sprechen? Weil ich euer Inneres kenne, ich kenne euer Zögern, ich kenne die Verheerung, die euer menschlicher Wille in meiner Kirche verursacht hat, in eurem Leben. Ich komme nicht nur für die Kinder der von Petrus gegründeten Kirche, ich komme für die Kirche Gottes, für meine Kirche: alle, die an mich glauben. Wer an Jesus glaubt, glaubt an mich. Der menschliche Wille hat die Kirche meines Sohnes geteilt. Der menschliche Wille wollte sich ein Recht geben: ein Recht zu verstehen, ein Recht zu analysieren, ein Recht zu handeln. Ich, der ewige Gott, ich werde jedem Kind zeigen, daß der Wille von Gott kommt und nicht von den Menschen. 

Jedes Kind wird vor seinen eigenen Taten sein; jedes Kind wird vor seinen eigenen Worten sein; jedes Kind wird vor seinen eigenen Gedanken sein; jedes Kind wird vor dem sein, was es zu hören eingewilligt hat; jedes Kind wird vor dem sein, was es in seinem Herzen genährt hat; jedes Kind wird vor seinen Werken sein; und das Gericht wird für jeden in der Gerechtigkeit Gottes geschehen. Jedes Kind, das gute Taten vollbracht hat, wird in dem, was es ist, seine guten Taten sehen. Ich kenne jedes Kind; jedes Kind wird in dem sein, was es ist: die Kinder aller Nationen, aller Rassen, aller Religionen und nach all dem, was sie kennen. Ich, der ich die Macht bin, ich kenne jeden unter euch; keiner ist mir unbekannt. Meine Gerechtigkeit wird Liebe für jedes Kind sein, das sich nach seinen Taten richten wird, nach dem, was es weiß, nach dem, was es wissen hätte sollen und nach dem, was es gemäß seines Wissens tun konnte. Alles wird nur Gerechtigkeit sein, alles wird gemäß meinem Willen geschehen. Keine Ausflucht für den, der sich nicht sehen will; er wird sich fügen müssen in dem, was er getan hat, nichts wird versteckt sein. 

Ich werde euch in meiner Liebe vereinigen, und in meiner Liebe werdet ihr alles sehen. Alles, was ihr getan habt, wird vor euch sein; alles, was ihr gegen euch getan habt, ihr werdet es wissen; alles, was ihr aus Liebe zu Gott getan habt, ihr werdet es wissen; alles, was ihr aus Liebe zum Nächsten getan habt, ihr werdet es wissen; alles, was ihr aus Liebe zur Kirche Gottes getan habt, werdet ihr wissen, und alles, was ihr nicht getan habt, wird euch auch bekannt sein: nichts wird vergessen sein. Wie eine steigende Flut könnt ihr das nicht aufhalten! So wird es mit eurem eigenen Leben sein. Euer Leben, das ich euch gegeben habe, wird vor euch sein, und wenn das Gericht beendet sein wird, wird alles in der Gerechtigkeit Gottes sein. Ihr werdet jede Bewegung eures Lebens kennen in allem, was sich bewegt, meine Kinder, in allem, was ihr fühlen könnt. 

Gott ist Liebe, er kommt, euer Inneres auf das, was kommt, vorzubereiten. Ich komme, um zu euch von dem, was ihr leben werdet, zu sprechen, nicht um euch Angst zu machen, meine Kinder, sondern um euch zu sagen, daß euer Vater euch liebt, daß euer Vater euch wie Kinder haben will. Verzichtet auf alles, was Erwachsene aus euch gemacht hat, denn wenn ihr euch wie Erwachsene beurteilt, zeigt das, daß ihr eure Werke gemäß eures eigenen Wissens vollbracht habt. Ich sage euch: „Verzichtet auf das, was ihr seid und gebt alles meinem Sohn, damit ihr wieder vertrauende Kinder werdet.“ Wenn man sich in seinen Fehlern betrachtet, wenn man sich ganz klein sieht, weiß man, daß der Erwachsene da ist, um zu verstehen, um zu vergeben; so will ich euch sehen. Ich will, daß ihr die Gerechtigkeit der Liebe wie Kinder anseht: eine Gerechtigkeit, bereit, euch mit ihrem Schutz zu bedecken, mit ihrer Liebe, mit ihrer Zärtlichkeit, ihrem Erbarmen, ihrem Frieden, damit ihr ganz klein seid, meinem Willen unterworfen.  

Ich bin der Ewige, ich habe euch meinen Sohn gegeben, damit ihr gerettet werden könnt. Jeder von euch hat meine Barmherzigkeit erfahren, jeder von euch hat meine Gegenwart gefühlt, denn wenn man die Gegenwart meines Sohnes fühlt, fühlt man die Gegenwart des Vaters. Alles ist in mir, ich beinhalte euch alle, meine Kinder. Seid in der Bewegung der Liebe, seid Liebe für euch, indem ihr das, was kommt, annehmt, und nur auf euer Herz hört. Hört nicht auf diese Welt, diese Welt lebt in ihrem Willen. Selbst die Priester, die Diener der Kirche, die Stellvertreter meines Sohnes, haben Angst, über das, was kommt, zu sprechen, haben Angst, das anzunehmen, was kommt, im Falle, daß es nicht so geschehen könnte, obwohl sie die ganze Macht erhalten haben, den Kindern Gottes zu helfen, auf ihr Gericht zuzugehen. 

Ihr seid auf der Erde, um zu mir zu kommen; ihr seid auf der Erde, um gute Taten zu vollbringen, um euer Gericht zu erleben. Jeder Priester hat diese Pflicht, zu euch vom Gericht zu sprechen, eurem ersten Gericht. Jeder Priester muß sich im Wort meines Sohnes bewahren, damit er die Auserwählten vorbereiten kann, ihr Gericht zu leben. Wenn das Gericht im Moment des irdischen Todes geschieht, hat jeder Priester diese Pflicht, meine Kinder vorzubereiten, damit sie zu mir kommen können, und jeder Priester hat die Pflicht, auf das Wort Gottes zu hören, auf die Macht des Heiligen Geistes zu hören. 

Der Heilige Geist ist die Macht, er schwebt, weil er das Leben ist, er ist bei euch gegenwärtig. Und wenn ein Kind in der Gegenwart des Heiligen Geistes ist, ist es in der Gegenwart des Handelns Gottes selbst: meines Willens. Wenn ein Kind im Namen Gottes spricht, muß jedes Kind, das hört, abwägen, ob das Liebe ist, ob das von Gott ist. Jedes Kind muß erkennen, ob die Bewegung Gottes jene der Wahrheit ist; wenn es nicht den Worten von Jesus widerspricht, ist es Bewegung des Heiligen Geistes, weil der Heilige Geist es mit seiner Macht ernährt, damit es meinen Willen erkennen kann. 

Kinder dieser Welt, hört auf die Macht, die in euch kommt, die kommt, euer Inneres auf das erste Gericht auf der Erde vorzubereiten. Erkennt die Zeichen! Habe ich nicht meinen Parakleten auf die Erde gesandt, damit ihr euch als Kinder Gottes erkennen könnt? Habe ich euch nicht durch meinen Sohn gesagt, daß ihr stets in der Gegenwart des Sohnes Gottes auf der Erde seid? 

Kinder der Liebe, Gott liebt euch, Gott liegt an euch, er ist nicht gegen euch. Laßt euch nicht von dieser Welt täuschen. Wo die Angst ist, ist die Bewegung gegen die Liebe, denn die Angst entfernt sich von der Wahrheit. Ich sage euch, Kinder der Liebe, daß ihr in euch eintreten sollt, euer Leben meinem Sohn geben sollt, damit ihr in meinem Willen fortschreiten könnt, denn seht, es kommen die Tage der Wahrheit, die Tage des Lichtes, Tage der Gnaden, die euch euren Weg zu eurem ersten Gericht zeigen. Seht nicht mehr auf euer Äußeres, um zu versuchen, die Wahrheit zu finden, denn ihr werdet nichts als Täuschungen finden, als Ängste, als Zweifel, als Stolz. Im Inneren von euch ist die Gegenwart meines Sohnes; hier ist das Licht, hier ist die Wahrheit, hier ist der Weg der Demut. Erkennt euch als klein, hört auf das, was Gott euch wissen lassen will. 

Meine Lieben, ich habe euch den Hauch des Lebens gegeben, damit ihr das ewige Leben habt; das ewige Leben ist in euch, es ist Teil eures Lebens. Ich habe meinen Sohn hingegeben, damit ihr das Leben habt, das Leben, das niemals aufhören wird. In euch ist eine Bewegung: diese Bewegung ist jene der Liebe. Ihr seid die Kinder, die Kinder des Lichts, die Kinder des Lebens. Wenn ihr einwilligt, im Leben zu sein, akzeptiert ihr, daß Gott euch nimmt und euch auf das Licht zugehen lässt, das Licht, das strahlend ist, wo alles nur Reinheit ist, wo alles nur Wahrheit ist. 

In dieses Licht, meine Kinder, werdet ihr bald eintreten. Indem ihr akzeptiert, gehorsame kleine Kinder zu sein, indem ihr akzeptiert, in meinen Geboten zu leben, indem ihr akzeptiert, dem Wort meines Sohnes treu zu sein: ihr werdet Licht. Und wenn ihr in das Licht eintreten werdet, wird das Licht euch erfassen, es wird euch nehmen, es wird euch einhüllen und ihr werdet nur noch eins sein mit dem Licht. Ihr werdet einen großen Frieden erfahren, eine große Freude. Ihr werdet keine Angst haben vor dem, was ihr sehen werdet, denn ihr werdet wissen, daß Gott euch erwartet, um euch euren Lohn zu geben. Das ist von Gott. Habt den Glauben, bleibt klein. Habt keine Angst vor dem, was kommt, selbst, wenn die Welt nicht daran glaubt. 

Ihr, die ihr Kinder der Liebe seid, Kinder der Wahrheit, ihr, die ihr so viele Zeichen gesehen habt, die ihr die Gegenwart meines Sohnes genossen habt, seid in der Freude über das, was kommt. Es braucht noch eine gewisse Zeit, meine Kinder, um euch vorzubereiten, doch diese Zeit ist nahe. Betrachtet, was ihr lebt. Habe ich euch nicht durch Johannes gesagt, daß diese Zeit kommen wird? Ihr lebt diese Zeit. Alles ist nur Reinheit, alles ist nur Reinheit und Güte, nur Liebe für die Kinder, die im Vertrauen sind. Habt Vertrauen in euren Vater. Ich weiß, was gut für euch ist, ich weiß auch, was gut ist für eure Brüder und eure Schwestern, das sind meine Kinder und ich liebe sie. Auf der Welt gibt es so viel Verwirrung! Ihr seid nicht mehr von dieser Welt, ihr habt euren Blick auf das Leben in Gott gewendet; hier ist euer Platz, hier ist die Liebe. Laßt euch von meiner Macht der Liebe erfassen; ich nähre euch mit meinen Gnaden. Jeden Tag sind meine Engel bei euch; sie beschützen euch gegen die Welt, die vergessen hat, daß ich sie liebe, daß ich ihnen meinen Sohn gegeben habe. Ihr seid bezeichnet mit dem Zeichen der Liebe, ihr seid die Auserwählten Gottes. 

Ich bitte euch, meine Kinder, in der Liebe fortzuschreiten, in der Nächstenliebe, denn ich will alle meine Kinder, ich will keines verlieren, ich kenne sie alle. Alle, die ein Ja in sich tragen, sind meine Kinder, jene, die eingeschrieben sind im Buch des Lebens. Hört nicht auf diese Welt, denn diese ist eine Welt, die von Angst erfüllt ist, eine Welt, erfüllt von Widersprüchen. Wegen des menschlichen Willens, dieser menschliche Wille hat bewirkt, daß meine Kinder gelitten haben, komme ich, um euch zu sagen, daß ihr bald von diesem Bösen befreit sein werdet, denn wenn ihr meinen Sohn sehen werdet, werdet ihr mich sehen. Ich bin in meinem Sohn, mein Sohn ist in mir; ihr werdet vor der Herrlichkeit meines Sohnes sein. Hört die Worte des Evangeliums, genießt die Worte, die euch zeigen, daß ihr in der Bewegung dessen seid, was kommt. Ihr werdet euer Gericht auf der Erde erleben, ihr, die Auserwählten, denn das ist mein Wille. Die Zeit ist in mir, die Zeit ist von meiner Gerechtigkeit.  

Habe ich euch nicht durch meine Tochter, Maria, vor der Gefahr gewarnt, in die einige meiner Kinder laufen, die nicht glauben? Wenn man das, was  vom Himmel kommt, ablehnt, weiß Gott das; daher öffnet er das Licht jenen, die es wollen, und lässt die Kinder, die nicht wollen, in der Finsternis, denn das ist ihre Wahl. Wenn sie vor dem Licht sein werden, werden sie durch euch die Gnaden sehen, die ihr eingewilligt habt, zu empfangen, und durch uns werden sie Tröstungen erhalten darüber, daß sie nicht geglaubt haben; und ihr, meine Kinder, werdet belohnt werden dafür, daß ihr geglaubt habt.  

Ich liebe euch, meine Lieben. Bewahrt euch in der Gegenwart meines Sohnes. Gebt euch meiner vielgeliebten Tochter, Maria, hin, sie führt euch an der Hand, dorthin, wo euer Platz ist: in das Herz meines Sohnes. Durch die Macht des Heiligen Geistes könnt ihr diese Worte hören, denn das ist mein Wille. Die Dreieinigkeit lässt sich hören, lässt sich sehen, lässt sich fühlen, denn die so erwartete Zeit der Kinder Gottes ist in eurer Gegenwart. Kinder der Liebe, Gott hat gesprochen. Amen.


 

[1] Die Erde ist von Gott, und alles, was sie enthält, ist von Gott. In dem Moment, wo ich es wollen werde, werden alle Geschöpfe meinen Willen erkennen; sie werden wissen, daß ich es bin, der handelt.